Suche
Suche Menü

Attacke! Salsa auf dem Toulonplatz

„Attacke! Drehung, eh, Drehung!“ Francisco Luis steht auf der Bühne am Toulonplatz und tanzt Salsa. Eigentlich unterrichtet der Diplom-Tanzpädagoge an einer Schule in Siegen. Heute Abend aber tanzt der 37-Jährige in Mannheim – und hat etwas andere Schüler: Rund 120 Katholikentagsbesucher sind zum gemeinsamen Salsa-Tanzen gekommen und bewegen sich jetzt mehr oder weniger gelenkig zur Musik. Es regnet.

„Salsa kommt aus Kuba. Und hey, in Havanna regnet es auch“, ruft Francisco. „Wir machen die Augen zu und stellen uns vor, wir wären in Havanna! Uuund – One, two, three…“ Von weitem sieht man nur Rucksäcke in blauen, schwarzen und roten Regenjacken, die sich im Takt drehen. „Wenn wir tanzen, scheint die Sonne, egal, ob wir nass werden!“ Die Bewegungen werden gelenkiger.

„Que pasa? Eh, MISEREOR-Leute“

„Que pasa? Eh, MISEREOR-Leute, aufstehen!“ Keiner bleibt sitzen. Der ganze Platz tanzt: Eine 60-Jährige mit Seidentuch dreht sich neben einem 18-Jähriger in Baggyhosen, ein 43-Jährigen mit Karohemd und Schnauzer neben einer Katholikentagshelferin.  „Nach vorne, Casino, Cucaracha, yeaha!“

Vor 14 Jahren kam Francisco von Teneriffa nach Deutschland.  Getanzt hat er schon immer. „Wir sind mit Salsa im Blut geboren“, sagt er. „Und jetzt: zusammen!  Schaffen wir das? Wir schaffen das!“ Auch Priska und Martin drehen sich konzentriert zu Franciscos Ansagen. Bisher hatten sie nur eine Stunde Salsa im Tanzkurs. „Wir werden das jetzt aber auf jeden Fall öfter machen“, ruft Martin, dann geht’s schon wieder weiter. Casino, Basico, Drehung.

Seit 2006 engagiert sich Francisco für MISEREOR und die 2-Euro-Aktion. „Zu sehen, was seitdem alles passiert ist, motiviert mich ungemein“, sagt er. „Wenn jeder von uns 2 Euro, 2 Stückchen Energie, 2 Lächeln, 2 Tänze gibt, dann kann viel passieren. Davon bin ich fest überzeugt“, sagt er, lacht – und tanzt weiter.

 

Autor:

Petra Kilian arbeitet im Berliner Büro von MISEREOR.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Sichherheitsüberprüfung * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.