Suche
Suche Menü

Im Nebel an der Zonengrenze

Hartgesottene Wallfahrer mit dem Hungertuch unterwegs nach Osnabrück „Was, bitte schön, soll das?“ Die junge Dame, geschätzte zwölf Jahre alt, schaut halb belustigt, halb verständnislos auf das Geschehen vor dem Rathaus in Osnabrück. Sie sieht junge Leute, die auf Blechfässern, Müllbehältern und ehemaligen Mayonnaise-Eimern aus der …

Weiterlesen

Unwetterwarnung? Egal!

Hungertuchwallfahrer müssen ziemlich hartgesotten sein. Egal, wie die äußeren Bedingungen auch sein mögen, es wird weitergewandert. Denn die Ankunft an den Orten, wo die nächste Pilgergruppe den Staffelstab  – genauer – das MISEREOR-Hungertuch übernimmt, ist minutiös geplant.  Ebenso wie die Verpflegung und Beherbergung der müden Teilnehmer. …

Weiterlesen