Suche
Suche Menü

Kamerun: Anglophone sind Bürger zweiter Klasse im eigenen Land

Der Konflikt in Kamerun zwischen dem anglophonen Teil des Landes und der Zentralregierung in Yaounde schwelt seit Jahren. Hintergrund der Spannungen ist die von vielen Kamerunern wahrgenommene Vorzugsbehandlung der mehrheitlich französisch sprechenden Bevölkerung in vielen Bereichen des alltäglichen Lebens. Nachdem wiederholt Gesetzestexte nicht ins Englische übersetzt und französischsprachige …

Weiterlesen

Kindersoldaten: „Sie werden direkt auf die Schlachtfelder geschickt“

Seit Jahren terrorisiert die islamistische Miliz Boko Haram die Bevölkerung in Tschad, Nigeria und Kamerun. Im Einsatz sind dabei auch immer wieder Kindersoldaten. „Die Jugendlichen werden mit Geld gelockt, bekommen auch Motorräder geschenkt “, berichtet Vincent Hendrickx. Hendrickx ist MISEREOR-Verbindungsstellenleiter im Tschad und kennt die krisengeschüttelte …

Weiterlesen

10 Jahre Tschad-Kamerun-Pipeline: Blick zurück nach vorn auf die Konsequenzen eines gescheiterten Weltbankprojekts

In diesen Tagen schaut Tschad zurück auf zehn Jahre Erdölexport durch den Konzern Exxon Mobil, zu dem in Deutschland die Esso-Tankstellen gehören. Im Oktober 2003 floss das erste Erdöl durch die tschadisch-kamerunische Pipeline zum Hochseehafen von Kribi. Von dort aus wird das schwarze Gold seitdem in …

Weiterlesen

Meine Mutter!

„Wir müssen Ihnen leider mitteilen, dass Schwester Marie Roumy am 14.Februar an den Folgen eines gewaltsamen Übergriffs auf die Einrichtungen des Straßenkinderprojekts „Chaine des Foyers St. Nicodmème“ in Douala in Kamerun gestorben ist“. Eine Dienst–Mail unter vielen in meinem heutigen Postfach. Ich erinnere mich: Es ist …

Weiterlesen