Suche
Suche Menü

ZDF-Spendengala: Mit neuen Flügeln in ein besseres Leben

In der ZDF-Show „Die schönsten Weihnachts-Hits“ zugunsten von MISEREOR und Brot für die Welt stellen wir ein ganz besonderes Projekt in Indien vor: Straßenkinder erhalten dank der Organisation „Butterflies“ Unterricht und medizinische Versorgung in den Straßen von Delhi.

Subhana ist Kinder-Gesundheitshelferin bei der Organisation "Butterflies" in Delhi

Die 11jährige Subhana ist glücklich und stolz, dass sie als Kinder-Gesundheitshelferin anderen Kindern helfen kann. Foto: MISEREOR

Subhana ist Kinder-Gesundheitshelferin bei der Organisation „Butterflies“. Hier hat sie die Grundlagen gelernt über Hygiene, Desinfektion und die Prävention von Krankheiten. Sie ist gerade 12 Jahre geworden und ständig im Einsatz für andere Kinder. „Die meisten Kinder hier haben Gesundheitsprobleme wegen der schlechten Hygiene, dem Müll auf den Straßen, schmutzigem Wasser und schlechtem Essen.“, berichtet Subhana.

Gesundheitsaufklärung für Straßenkinder und arbeitende Kinder n einer Straßenecke

Die Organsation „Butterflies“ ermöglicht armen und arbeitenden Kindern Unterricht. Die Kinder-Gesundheitshelfer fördern das Wissen über Hygiene, Wunddesinfektion und Krankheiten. Foto: MISEREOR

Ihr Wissen gibt sie nun an die anderen Kinder weiter, die sich jede Woche an den Kontaktstellen der Organisation „Butterflies“ versammeln. Sie versorgt mit einer Erste-Hilfe-Box kleinere Wunden und wechselt Verbände. Die Kinder vertrauen ihr. Und wenn sie wirklich einen Arzt brauchen, gibt es eine Ambulanz der Organisation „Butterflies“. Hier bekommen sie unbürokratisch Hilfe.

Der Gesundheitsbus

Die Organisation „Butterflies“ beschäftigt einen Arzt, der mit dem Butterflies-Gesundheitsbus die Kontaktstellen für Straßenkinder abfährt. Foto: MISEREOR

Kindern dort helfen, wo sie leben

Subhanas Familie lebt in einem Slum im Süden von Delhi. Für Straßenkinder wie Subhana hat Rita Panicker ihre Organisation gegründet und ihr den Namen „Schmetterlinge“ gegeben. Ihre Idee war es, den Kindern dort zu helfen, wo sie leben. Und zu verhindern, dass sie als Straßenkinder alleine auf der Straße herumflattern wie Schmetterlinge. „Die Straße ist kein Platz für Kinder. Sie werden Opfer von Kriminellen, kommen mit Drogen in Kontakt, werden ausgenutzt und missbraucht.“, so Rita Panicker. Bei den Sozialarbeitern finden sie einen sicheren Raum, erhalten Unterricht und viele weitere Hilfestellungen.

Rita Panicker mit Kindern an einem Contact Point der Butterflies

Rita Panicker gründete die Organisation „Butterflies“. Foto: MISEREOR

Rund 1.500 Kinder kommen jeden Tag zu den Kontaktpunkten von Butterflies. Der Unterricht findet mitten auf der Strasse statt. Für Kinder, die sonst nie eine Schule besuchen könnten. Hier lernen sie gemeinsam – und können sogar Prüfungen ablegen. Inzwischen haben es viele der Strassenkinder wie Subhana auf eine staatliche Schule geschafft und haben sehr gute Noten.

Unterricht

Der Unterricht für die Mädchen und Jungen findet dort statt, wo sie leben: An Straßenecken oder auf öffentlichen Plätzen in Delhi. Foto: MISEREOR

Kinder entscheiden mit

„Wir hören den Kindern sehr genau zu – und nehmen ernst, was sie wirklich brauchen.“, so Rita Panicker. Daher gibt es einen Kinderrat, der regelmäßig darüber berät, was den Kindern besonders wichtig ist: Eine warme Mittagsmahlzeit, saubere Toiletten in der Schule und Hilfe bei Sorgen. Bei „Butterflies“ können die Jungen und Mädchen auch Sport machen und spielen. Einfach mal Kind sein.

Subhana mit ihren Freundinnen

Ein Leitsatz von Butterflies ist „Give us freedom, space and time to play.“ Foto: MISEREOR

Mit neuen Flügeln in ein besseres Leben

Subhanas großer Traum ist es, einmal selbst Ärztin zu werden. Wir wünschen ihr sehr, dass sie diesen Traum verwirklichen kann. In der ZDF-Spendengala „Die schönsten Weihnachts-Hits“ ist Subhana gemeinsam mit Rita Panicker zu Gast.

Alle Infos zur Spendengala

Geschrieben von:

Lena Egenberger arbeitet als Online-Redakteurin bei MISEREOR.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.