Suche
Suche Menü

Kongo: „Glückwunsch an die Kongolesen!“ – Kabila kündigt Rückzug an

Kongos Langzeitpräsident Joseph Kabila hat am Mittwoch überraschend seinen Rückzug von den geplanten Präsidentschaftswahlen im Dezember angekündigt. Die Kirche und die Zivilgesellschaft hatten zuletzt erbittert dafür gekämpft. Fraglich bleibt aber, wie weit sein Rückzug wirklich geht, meint MISEREOR-Referent Vincent Neussl.

Herr Neussl, Kongos Präsident Kabila hat ankündigen lassen, dass er bei den Präsidentschaftswahlen im Dezember nicht mehr antreten will. Wie schätzen Sie diese Ankündigung ein? Read more

„Wir bestärken die Menschen, wählen zu gehen“

Robert Christoph Ndlovu, Erzbischof von Harare und Präsident der Simbabwischen Katholischen Bischofskonferenz, war Anfang Juli auf Einladung MISEREORs zu Gast in Aachen, Bonn und Berlin. Er sprach mit Bundestagsabgeordneten, Vertretern des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung und des Auswärtigen Amts über die Lage in seinem Heimatland Simbabwe. Sein Anliegen: „Zuzuhören und zu lernen.“ Was wird erwartet, damit der Weg frei wird für dringend nötige Investitionen in seinem Land? Der gute Wille sei da, Simbabwe zu helfen, sagt Ndlovu. Doch zunächst stehen Ende Juli Wahlen an. Eine erste Bewährungsprobe für die neue, zarte Freiheit in Simbabwe nach der Absetzung von Despot und Langzeitpräsident Robert Mugabe durch das Militär.

Im Interview: Robert Christoph Ndlovu, Erzbischof von Harare und Präsident der Simbabwischen Katholischen Bischofskonferenz. Foto: MISEREOR.

Read more

„Ich kann es gut vermeiden, einen Fuß in einen Supermarkt zu setzen.“

Dr. Ursula Hudson ist Vorstandsvorsitzende von Slow Food Deutschland e.V.. Gemeinsam mit MISEREOR veröffentlichte der Verein im letzten Jahr passend zum Reformationsjubiläum die „95 Thesen für Kopf und Bauch“ – eine Reformation des Ernährungssystems. Nun sprach Sie mit uns darüber, was aktuell schief läuft beim Thema „Ernährung“, ihr eigenes Konsumverhalten, Verbesserungsideen und die Zusammenarbeit mit MISEREOR.

Dr. Ursula Hudson, Vorstandsvorsitzende von Slow Food Deutschland e.V. Foto: MISEREOR. Dr. Ursula Hudson, Vorstandsvorsitzende von Slow Food Deutschland e.V. Foto: MISEREOR. Read more

Visionen für eine Ernährungspolitik von morgen

„Wir wollten provozieren“. So Pirmin Spiegel, MISEREOR-Hauptgeschäftsführer zum Abschluss der Veranstaltungsreihe „95 Thesen für Kopf und Bauch“, gemeinsam mit Slow Food Deutschland. „Wir wollten Visionen aufzeigen. Wir wollten zeigen, dass wir etwas verändern können und dass es einen Grund dafür gibt, dass Ernährungspolitik ist, wie sie ist“.

Dr. Ursula Hudson, Vorstandsvorsitzende von Slow Food Deutschland, und MISEREOR-Hauptgeschäftsführer Pirmin Spiegel halten stolz die gemeinsame Broschüre "95 Thesen für Kopf und Bauch" hoch. Foto: MISEREOR.

Dr. Ursula Hudson, Vorstandsvorsitzende von Slow Food Deutschland, und MISEREOR-Hauptgeschäftsführer Pirmin Spiegel halten stolz die gemeinsame Broschüre „95 Thesen für Kopf und Bauch“ hoch. Foto: MISEREOR.

Read more

Papst Franziskus: Gemeinsam und dringend systemischen Wandel vorantreiben

Klare Worte richtete Papst Franziskus an die Teilnehmer der Laudato Si’-Konferenz, die vom 5. Bis 7. Juli 2018 in Rom stattfand. Anlass war die Publikation der Enzyklika vor drei Jahren und der Wunsch nach einer Bestandsaufnahme, um von da ausgehend nach vorne zu schauen. Ein Bericht von Dr. Anja Appel.

Die internationale Konferenz fand unter dem Titel „Das gemeinsame Haus und die Zukunft unseres Lebens auf der Erde retten“ anlässlich des dritten Jahrestags der Veröffentlichung von Papst Franziskus‘ Umweltenzyklika im Vatikan statt. Foto: Büker/MISEREOR.

Read more