Suche
Suche Menü

Stolz, ein Katholik zu sein – Wise Guys Konzert in Regensburg

Solch wirkungsvollen  Botschafter bleiben für unser Hilfswerk etwas ganz Besonderes: „Wenn ich mir anschaue, was MISEREOR mit seinen weltweiten Aktivitäten leistet, dann bin ich stolz, ein Katholik zu sein“, sagt Daniel Dickkopf, Sänger der preisgekrönten A capella-Gruppe Wise Guys. Noch Fragen? Zumal Daniel solch einen Satz nicht im überschaubaren Kreis erzählt, sondern vor mehreren tausend Menschen im Stadion der Regensburger Universität. Und während des vielumjubelten Konzerts seiner Band im Rahmen des Katholikentages kommt er gleich mehrfach auf MISEREOR zu sprechen.

Mut ist, sich mit seiner Stimme für eine gerechtere Welt einzusetzen.

Mut ist, seine Stimme für eine gerechtere Welt einzusetzen.

Etwa als er von der Reise der Wise Guys zu den Straßenkindern in Delhi berichtet, die von der MISEREOR-Partnerorganisation „Butterflies“ unterstützt werden, und für seine Gesangsgruppe seit nunmehr zehn Jahren eine Patenschaft übernommen hat. Sehr berührt habe ihn der Besuch in Indien im vergangenen Jahr, und es sei beeindruckend gewesen, „wie freundlich, lebensfroh und würdevoll“ ihm die dortigen Menschen begegnet seien. Und dann lobt er wieder MISEREOR: „Die Hilfe dieses Werkes ist wirklich nachhaltig und überzeugend, gerade weil MISEREOR seine Projekte nicht mit eigenen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern ausführt, sondern dies einheimischen Organisationen überlässt, die am besten wissen, was notwendig ist.“

Die Wise Guys belassen es nicht bei ihrem Einsatz für die indischen „Butterflys“, sondern sie engagieren sich auch für ein MISEREOR-Projekt auf der Farm, „Goedgedacht“ in der Nähe des südafrikanischen Kapstadt, das sich ebenfalls um benachteiligte Jugendliche kümmert und von der MISEREOR-Aktion „Mit 2 Euro im Monat helfen“ gefördert wird. „“Gebt Euch einen Ruck und spendet jeden Monat 2 Euro!“, ruft Daniel den Fans zu. Und sein Sänger-Kollege Eddy ergänzt: „2 Euro, das ist eine Summe, die sich fast jeder leisten kann.“

Wise Guys _Guido KollmeierZehn Jahre Wise Guys und MISEREOR – für den Chef des Hilfswerks, Monsignore Pirmin Spiegel, Anlass genug, sich auf der Bühne für die fantastische Unterstützung der Gruppe, die bei ihren Auftritten immer wieder zu Spenden für MISEREOR aufruft, herzlich zu danken. Spiegel lässt das Publikum dabei sogar mitsprechen, als er auf den Punkt bringt, was die Wise Guys für seine Organisation bedeuten: „Mut ist, seine Stimme für eine gerechtere Welt zu erheben.“  Und: „Mut ist, Brücken zu bauen für andere Menschen, die unserer Hilfe bedürfen.“

Ein wunderschöner Abend im Regensburger Stadion, und das nicht nur, als nach Songs wie „Lass die Sonne scheinen“ oder „Sommer“ der Dauerregen endlich aufhört. Beschwingt und inspiriert gehen die Konzertbesucher nach Hause.

Autor:

Ralph Allgaier

Ralph Allgaier arbeitet als Pressesprecher bei MISEREOR.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Sichherheitsüberprüfung * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.