Suche
Suche Menü

MISEREOR erhält Sonderpreis von „Superbrands Germany“

MISEREOR-Hauptgeschäftsführer Pirmin Spiegel nahm am Mittwoch Abend den Preis in Berlin entgegen.

MISEREOR-Hauptgeschäftsführer Pirmin Spiegel nahm am Mittwoch Abend den Preis in Berlin entgegen.

MISEREOR ist am Mittwoch Abend als Sonderpreisträger bei den „Superbrands 2014/2015“ ausgezeichnet worden. Hauptgeschäftsführer Pirmin Spiegel hat die Auszeichnung in Berlin entgegengenommen. Damit hat „Superbrands Germany“ als weltweit größte Brandmarketing-Organisation einerseits die vielfältige Projektarbeit von MISEREOR in mehr als 90 Ländern Asiens, Afrikas und Lateinamerikas gewürdigt. Gleichzeitig gilt der Preis aber auch gelungenen Projekten aus den Bereichen Werbung, Marketing und Öffentlichkeitsarbeit, mit denen sich MISEREOR am deutschen Spendenmarkt positioniert hat.

Im Jahr 2014 war MISEREOR von der Fachzeitschrift „Horizonte“ bereits zur „kreativsten Marke des Jahres“ gewählt worden.

Neben MISEREOR, das bei der offiziellen Preisverleihung am 18. März in Berlin als „Social Superbrand Germany“ ausgezeichnet wird, kommt noch eine weitere Organisation zu Ehren: Die Deutsche UNESCO-Kommission erhält den Preis als „Cultural Superbrand Germany“.

Stargeiger David Garrett wurde in diesem Jahr zur „Superbrand Persönlichkeit 2014/2015“ gekürt und war bei der Berliner Gala ebenso vertreten wie Repräsentanten der ausgezeichneten deutschen Markenunternehmen. Die Palette reichte dabei von Adidas über Lego bis zu Wüstenrot.

Weitere Bilder der Preisverleihung auf Facebook

Autor:

Gast-Autoren im MISEREOR-Blog.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Sichherheitsüberprüfung * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.