Suche
Suche Menü

Kenia: Zukunft durch Ausbildung

Viele Menschen im Stadtteil Mukuru in Nairobi/Kenia haben wenig Hoffnung für ihre Zukunft. Ihnen eine Perspektive zu geben, das ist die Mission des IMANI Marianist Training Centres.

Seit 1986 fördert IMANI in Nairobi Menschen am Rande der Gesellschaft durch berufliche Ausbildungen und Schulungen.

Das Maria Training Centre im Stadtteil Mukuru in Nairobi bestärkt mit seiner Arbeit die Würde der Frauen. Sie sollen unabhängiger werden durch verschiedene Berufe, wie die Schneiderei, das Friseurhandwerk, Kosmetik, das Gastgewerbe und Informatik.

Auf dem Gelände den Trainingszentrums befinden sich auch eine Kita und eine Vorschule. Erzieherinnen betreuen dort die Kinder der Auszubildenden, damit diese sich auf ihre Ausbildung konzentrieren können.

1989 startete auch ein Programm, das die ausgelernten Azubis bei ihrem Job-Einstieg unterstützt. Einige der Ärmsten haben so die Chance, mehr Unabhängigkeit zu erlangen.

So trägt das IMANI Marianist Training Centre dazu bei, den Menschen eine Zukunft zu geben.


So hilft MISEREOR

MISEREOR hat das Projekt seit 1987 mit insgesamt rund 4,1 Millionen Euro unterstützt. Knapp 2,7 Millionen Euro davon stammten vom Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ), knapp 1.5 Millionen Euro von MISEREOR-Spendengeldern.

Autor:

Gast-Autoren im MISEREOR-Blog.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.