Suche
Suche Menü

Gut zu wissen! Nichts geht ohne Energie

Ob Körperfunktionen, Kochen oder Wärmehaushalt: nichts geht ohne Energie. Einige Zahlen, Daten und Fakten zum Thema Energiekonsum.

© Getty Images/ Bloomberg Creative

Körperenergie

Die Kommunikation im Körper erfolgt über Strom, das gilt besonders für Sinnes- und Muskelzellen. Den meisten Strom benötigt das Gehirn mit etwa 20 bis 30 Watt. Mit dieser Energie vollbringt es Leistungen, für das moderne Computer rund 50 bis 5.000 mal mehr Energie verbrauchen.

Solarenergie für alle

Einem Bericht der Internationalen Energieagentur zufolge wird die Solarenergie bis 2050 die wichtigste Energiequelle sein. Wieso? Die Solarindustrie wächst von Jahr zu Jahr schneller, da sie eine der wenigen erneuerbaren Energiequellen ist, die von Unternehmen und Privatpersonen gleichermaßen genutzt werden kann. Praktisch jede Freifläche oder jedes Dach kann für die Anbringung von Solarzellen genutzt werden.

CO2 Fußabdruck Tipps

E-Mails ohne Anhänge verursachen 92 % weniger CO2 als E-Mails mit Anhängen.

„Chat-Nachrichten“ verursachen 95 % weniger CO2 als E-Mails (ohne Anhänge).

Audio-Teilnahmen an Konferenzen verursachen 96 % weniger CO2 als Video und Audio Teilnahmen.

COBB-Grill

Der Cobb-Grill wurde 1950 von einem Ingenieur in Südafrika entwickelt, der von der Regierung beauftragt wurde, eine Lösung dafür zu finden, wie die Bevölkerung in den Dörfern Essen zubereiten kann, ohne dass die Gefahr besteht, die Hütte und schlimmstenfalls das ganze Dorf anzuzünden. Heute gilt der Cobb als kleinster und sicherster Grill der Welt, der außen nicht heiß wird, nur sehr wenig Brennstoff benötigt und ohne Flammen oder Rauch grillt. Er ist längst nicht mehr nur in Afrika, sondern auch unter Camper*innen sehr beliebt.

Solarkollektor Eisbär

Selbst bei minus 40 °C kommt ein Eisbär bisweilen ins Schwitzen. Dieses Kunststück gelingt ihm, weil er sichtbares Licht in Wärme umwandelt. Dafür fängt der weiße Bärenpelz das spärliche Licht am Nordpol ein. Jedes einzelne Haar funktioniert wie ein Lichtleiter. Ähnlich wie beim Glasfaserkabel führen die hohlen Fasern die Strahlung ans untere Ende. Die schwarze Bärenhaut unterm Fell saugt die Wärmestrahlung auf und heizt damit den Bärenorganismus. In und zwischen den Bärenzotteln ist Luft eingeschlossen, das System hält so die Wärme wie eine Thermoskanne

Pausierende Windräder

Dank einer neuen Methode, die ermöglicht, den Durchzug von Millionen von Zugvögeln vorherzusagen, wollen die Niederlande ihre Offshore-Windparks öfter pausieren lassen. Es ist laut eigenen Angaben das erste Land, das auf diese Art versucht, die Energiewende durch Windkraft mit der umliegenden Natur in Einklang zu bringen.

Elektroautos sind von gestern

In New York fahren 40 Prozent der Autos elektrisch – nicht heute, sondern vor über 100 Jahren. Bereits im Jahr 1912 wurden über 30.000 Elektrofahrzeuge in den USA produziert. Benzin gab es damals übrigens nur in der Apotheke. In den 1920er Jahren änderte sich das: Benzinmotoren waren leichter zu starten, wurden sicherer und hatten eine größere Reichweite. Und Benzin? Gab es im Überfluss.


Das ist ein Artikel aus dem…

Misereor-Magazin „frings.“

Die „frings.“ informiert Sie zweimal im Jahr über die Themen, die Misereor am Herzen liegen. Bestellen Sie das Magazin per Post oder digital!

Geschrieben von:

Portrait einer Mitarbeiterin

Charleen Kovac ist Presse-Volontärin bei Misereor.

1 Kommentar Schreibe einen Kommentar

  1. Avatar-Foto

    Liebe Charleen Kovac,

    ich verfolge deinen Blog schon seit einiger Zeit und finde deine Beiträge immer äußerst spannend und informativ. Dein neuester Beitrag „GUT ZU WISSEN! NICHTS GEHT OHNE ENERGIE“ hat mich besonders angesprochen, da er einige faszinierende Fakten und Informationen zum Thema Energiekonsum enthält.

    Der Abschnitt über Körperenergie hat mich wirklich beeindruckt. Die Vorstellung, dass unser Gehirn mit nur 20 bis 30 Watt Energie erstaunliche Leistungen erbringt, während moderne Computer um ein Vielfaches mehr verbrauchen, verdeutlicht die Effizienz unseres biologischen Systems. Es zeigt auch, wie wichtig es ist, Energie effizient zu nutzen.

    Die Prognose der Internationalen Energieagentur, dass Solarenergie bis 2050 die wichtigste Energiequelle sein wird, ist äußerst vielversprechend. Die Tatsache, dass die Solarindustrie stetig wächst und von Unternehmen sowie Privatpersonen gleichermaßen genutzt werden kann, zeigt das enorme Potenzial dieser erneuerbaren Energiequelle. Die Nutzung von Solarzellen auf Freiflächen und Dächern ist ein großer Schritt in Richtung nachhaltiger Energieversorgung.

    Die Tipps zur Reduzierung des CO2-Fußabdrucks sind äußerst relevant. Es ist erstaunlich zu erfahren, wie viel CO2 eingespart werden kann, indem man beispielsweise E-Mails ohne Anhänge verschickt oder auf Audio-Teilnahmen anstelle von Video und Audio umsteigt. Diese kleinen Änderungen im Alltag können einen großen Unterschied machen.

    Die Erwähnung des Cobb-Grills zeigt, wie Innovation und Energieeffizienz Hand in Hand gehen können. Die Entstehungsgeschichte dieses Grills und seine vielfältigen Anwendungsmöglichkeiten, insbesondere für Camper, sind beeindruckend. Es ist großartig zu sehen, wie eine Lösung für ein Problem zur Schaffung eines sichereren und effizienteren Produkts geführt hat.

    Der Abschnitt über den Solarkollektor des Eisbären ist ebenfalls faszinierend. Die Anpassungsfähigkeit der Natur und die Art und Weise, wie der Eisbär sichtbares Licht in Wärme umwandelt, sind erstaunliche Beispiele für die Effizienz der natürlichen Welt.

    Die Initiative der Niederlande, Offshore-Windparks pausieren zu lassen, um den Zug von Zugvögeln zu schützen, ist lobenswert. Es zeigt, wie wichtig es ist, erneuerbare Energien mit dem Schutz der Umwelt in Einklang zu bringen.

    Zu guter Letzt finde ich die Information über die Geschichte der Elektroautos in den USA vor über 100 Jahren äußerst interessant. Es zeigt, dass die Idee von Elektrofahrzeugen bereits damals vorhanden war und heute eine Renaissance erlebt. Die Entwicklung von Benzinmotoren hat zwar zwischenzeitlich die Oberhand gewonnen, aber jetzt kehren wir zu nachhaltigeren Lösungen zurück.

    Vielen Dank für diesen aufschlussreichen Beitrag. Er regt zum Nachdenken an und zeigt, wie wichtig es ist, unseren Energieverbrauch und unsere Energiequellen zu überdenken.

    Mit freundlichen Grüßen,

    Thomas von Intofloor

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.