Suche
Suche Menü

„Virtuelle Dienstreisen“: Wie Klimakrise und Pandemie ein Umdenken befördern

Die Corona-Pandemie setzt das Leben vieler Menschen weltweit auf „Stopp“. Davon betroffen sind auch die Besuche bei MISEREOR-Partnerorganisationen im Globalen Süden. Doch ein Teil der Aufgaben lässt sich mit digitalen Möglichkeiten weiterführen. Von ihrer ersten digitalen Dienstreise zu nachhaltigen Klimaschutzprojekten in Indien berichtet Kathrin Schroeder in unserem Blog.

Weiterlesen

Äthiopien: Mobile Viehzucht als Erfolgsmodell

Jutta Himmelsbach vereint bei MISEREOR eine eher ungewöhnliche Kombination von beruflicher Qualifikation: Sie ist Ingenieurin für Kommunal- und Umwelttechnik mit Schwerpunkt Wasserversorgung. Und sie hat einen Studienabschluss in Friedens- und Versöhnungsarbeit. Beide Ausbildungen kommen ihr bei der fachlichen Begleitung von Wasserprojekten in Afrika sehr zugute. Denn …

Weiterlesen

“Die Sorge um Amazonien ist auch unsere Sorge”

Vor einem Jahr fand die Synode für Amazonien „Neue Wege für die Kirche und für eine integrale Ökologie“ in Rom statt, an der auch deutsche Vertreterinnen und Vertreter beteiligt waren. Gemeinsam mit den beiden Hilfswerken Adveniat und MISEREOR haben sie in einer Onlineveranstaltung am 20. Oktober 2020 ein erstes Fazit gezogen und stellten sich der Frage “Ein Jahr Amazonien-Synode – was nun?”

Weiterlesen