Suche
Suche Menü

Kolumbianischer Frieden braucht Versöhnung

Nach über 50 Jahren Bürgerkrieg wurde nun ein Friedensvertrag zwischen der kolumbianischen Regierung und der linken Guerillaorganisation FARC geschlossen. Ein historischer Tag! Doch der Vertragsschluss kann die Traumata, Verletzungen und Verluste des jahrzehntelangen Bürgerkriegs nicht rückgängig machen. So sehen das die Vertreter unserer MISEREOR-Partnerorganisationen Jesús Alfonso …

Weiterlesen

Vom Klimawandel und der Zukunft der Erde

Die Schauspieler Harald Krassnitzer und das Schauspielerehepaar Christine Sommer und Martin Brambach sind einem Millionenpublikum durch zahlreiche TV- und Kinoproduktionen bekannt, die beiden Männer auch als „Tatort-Kommissare“.  Sie präsentierten in Leipzig zusammen mit MISEREOR eine ergreifende Inszenierung darüber, wie die Zukunft aussehen könnte und was wir dafür …

Weiterlesen

Katholikentage sind ein Fest und Chor mit tausend Stimmen

Daniel Dickopf von den Wise Guys freut sich auf den Auftritt heute Abend in Leipzig. Das Konzert wird von MISEREOR im Rahmen des Katholikentag veranstaltet. Seit 12 Jahren werben die Wise Guys bei jedem Auftritt für unsere Projekte und haben schon Tausende Weltverbesserer für die „2-Euro-helfen“ Kampagne gewonnen. Die …

Weiterlesen

Ana Asti: „Fairer Handel ist meine Mission“

Die Brasilianerin Ana Asti aus Rio de Janeiro bereitet gerade die Bewerbung ihrer Heimatstadt  als „Fair Trade Town“ vor und sitzt heute auf dem MISEREOR-Podium „Realitätscheck Fairer Handel: Löhne – Kinderarbeit – Handelsmacht“ auf dem Katholikentag in Leipzig. Sie beschäftigt sich seit ihrem zwanzigsten Lebensjahr mit …

Weiterlesen

Henri Tiphagne – Ein Leben für die Menschenrechte

Den renommierten Menschenrechtspreis von Amnesty International bekam gestern Henri Tiphagne, Gründer der indischen Organisation „People’s Watch“, ein MISEREOR-Partner, in einem festlichen Akt mit hochkarätigen Rednern überreicht.  Charismatisch, witzig und unerschrocken – so charakterisiert ihn MISEREOR-Indienreferentin Brigitte Mandelartz im Interview, die den Preisträger durch die MISEREOR- Projektarbeit …

Weiterlesen