Suche
Suche Menü

Gewalt gegen Guarani Kaiowá in Brasilien: Menschenrechte werden mit Füßen getreten

Vor zwei Wochen noch saß Valdelice Veron in Brüssel und schilderte der EU Kommission und EU Parlamentariern die Notlage ihrer Taquara-Gemeinde. Aufgrund von Landkonflikten kommt es in Brasilien nämlich immer häufiger zu gewaltsamen Auseinandersetzungen zwischen indigenen Gemeinden und Großgrundbesitzern. Kaum zurück in ihrer Heimat, musste Valdelice …

Weiterlesen

„Keine Invasion sondern ein Recht!“ – Indigene in Brasilien kämpfen um ihr Land

Seit 1972 setzt sich der MISEREOR-Partner CIMI (Conselho Indigenista Missionário) in Brasilien für die Rechte indigener Bevölkerungsgruppen ein. Cleber César Buzatto, Familienvater und studierter Philosoph, wurde kürzlich für weitere vier Jahre zum Generalsekretär der Fachstelle der katholischen Kirche für Indigene gewählt. In Aachen sprach er mit …

Weiterlesen

Agrarinvestitionen in Afrika: Podiumsdiskussion „Die Allianz der Zäune“

Immer häufiger kaufen Investoren große Agrarflächen im globalen Süden auf mit dem Argument: Nur durch großindustrielle Landwirtschaft lässt sich der weltweite Hunger bekämpfen. Doch welche Auswirkungen haben die Investitionen auf lokale Kleinbauern? Ist industrielle Landwirtschaft im Vergleich zur kleinbäuerlichen Produktion der effektivere Weg der Nahrungssicherung ? …

Weiterlesen