Suche
Suche Menü

Claudia Burbano: Eine Macherin für nachhaltige Landwirtschaft und Ernährung in Kolumbien

Im Rahmen der Misereor Reise nach Kolumbien besuchte unsere Delegation den kleinen Hof von Claudia Burbano, einem Gast der Eröffnung in Ludwigshafen. Sie bewirtschaftet einen halben Hektar, was 5.000 Quadratmeter entspricht, im Süden Kolumbiens, im Bundesstaat Nariño.

Weiterlesen

Der hohe Preis des kolumbianischen Goldrauschs

Der Raubbau macht auch in Kolumbien kein Halt: Der legale und illegale Abbau des Edelmetalls Gold verwandelt Teile der Region Bajo Cauca in Antioquia im Nordwesten des Landes in eine Mondlandschaft. Transnationale Bergbauunternehmen und heimische Goldschürfer*innen konkurrieren um den Rohstoff und verletzen dabei Menschen-, Umwelt- und Landrechte.

Weiterlesen

Brumadinho: 5 Jahre Dammbruchverbrechen

Vor fünf Jahren erschütterte das Dammbruchverbrechen von Brumadinho die Welt. Der von TÜV SÜD zertifizierte Staudamm kollabierte, 272 Menschen verloren ihr Leben. Dieser Blogbeitrag beleuchtet nicht nur die menschliche Tragödie, sondern wirft auch einen Blick auf die strukturellen Probleme im brasilianischen Bergbausektor. Fehlalarme, Reparationsabkommen und die Rolle deutscher Unternehmen stehen im Fokus. Erfahren Sie mehr über die Hintergründe und die Forderungen nach Gerechtigkeit am fünften Jahrestag dieses tragischen Ereignisses.

Weiterlesen

EU-Mercosur Abkommen kurz vor dem Abschluss: ein Kuhhandel auf Kosten von Klima und Menschenrechten

Das EU-Mercosur-Abkommen steht vor dem Abschluss, aber der Widerstand wächst. Kritiker befürchten negative Auswirkungen auf Klima und Menschenrechte. Die EU-Kommission denkt über eine Aufspaltung des Abkommens nach, was auf zusätzlichen Widerstand stößt. Erfahren Sie, warum die Zukunft dieses Abkommens unsicher ist.

Weiterlesen