Suche
Suche Menü

60. Fastenaktion: 2018 lenkt MISEREOR den Blick auf Indien – Heute schon die Welt verändert?

Unsere Welt braucht Veränderung! Denn wir leben in einer Welt mit Hunger, Ausgrenzung, Konflikten und Umweltzerstörung, die menschengemacht sind. Unser Lebensstil und unsere Art zu wirtschaften heizen den Klimawandel an, machen Erde und Wasser unbrauchbar. Die Vereinten Nationen haben mit den Nachhaltigkeitszielen die Richtung der Veränderung vorgegeben: Niemand darf zurückbleiben. Auch die Kirche macht es sich immer wieder neu zur Aufgabe, die Option für die Ärmsten und Verletzlichsten zu leben. Mit seiner Enzyklika Laudato Sí hat Papst Franziskus einen deutlichen Impuls gesetzt, den es auf- und ernstzunehmen gilt.

Motiv der Fastenaktion 2018: Heute schon die Welt verändert?

Motiv der Fastenaktion 2018: Heute schon die Welt verändert?

In den vergangenen Monaten haben wir uns gemeinsam mit der Kirche in Indien auf den Weg gemacht, um die kommende Fastenaktion in Indien und Deutschland gemeinsam vorzubereiten. Ein spannender Prozess auf beiden Seiten. Christinnen und Christen sind nun in den kommenden Monaten in zwei Ländern, in zwei Kontinenten mit einer gemeinsamen Botschaft unterwegs: Heute schon die Welt verändert? Have you changed the world today?

Nicht ein Mensch allein, nicht Menschen in einem Land allein können die Welt verändern. Nur gemeinsam, über Länder und Kontinente hinweg, können wir etwas in Bewegung bringen in unseren Herzen, unseren Köpfen und durch unser solidarisches und politisches Handeln. Als Kirche setzen wir uns weltweit dafür ein, dass alle Menschen in Würde leben können.

In den kommenden Monaten bis zur Fastenzeit laden wir Sie ein, das vielfältige, bunte, aufstrebende, spannende, aber auch spannungsreiche Land Indien und die Menschen dort kennenzulernen. Jeden Monat können Sie in unserem Blog einen neuen Beitrag aus Indien oder Deutschland lesen über politische, gesellschaftliche, kulturelle und kirchliche Hintergründe, über die MISEREOR-Partner und die gemeinsame Fastenaktion 2018.

Wir laden Sie ein, sich mit uns auf den Weg zu machen. Dann können wir mit der 60. Fastenaktion von MISEREOR und gemeinsam mit der Fastenaktion in Indien ein deutliches Zeichen setzen für ein gutes Leben für alle Menschen in Deutschland und weltweit.

Heute schon die Welt verändert?

Über den Autor: Franz Gulde ist Leiter der Abteilung Bildung und Pastoralarbeit bei MISEREOR


Lesen Sie Beiträge rund um die gemeinsame Fastenaktion mit Indien

Indien: Ein Tageslohn für die Gastfreundschaft

Hungertuchwallfahrt 2018: „Zusammen laufen, zusammen arbeiten, zusammen die Welt verändern“

SmartCity – Zukunftsfähiges Stadtkonzept für alle

Lakschmi – ein Mädchen mit großer Zukunft

Dalit-Proteste in Indien – wie ein Gedenktag Kastenkonflikte wieder aufflammen lässt

Das indische Kastensystem

„Der Tropfen, der den Ozean bewegt“ – Eine Umweltinitiative in Mumbai kämpft gegen die Vermüllung der Meere

Mit Geschichten der Nächstenliebe gegen den Hass: Der indische Marsch ‚Karwan e Mohabbat‘

„Wir sind vereint als Kirche trotz unterschiedlicher Kulturen“

Indien zwischen gelebter Vielfalt und Hindu-Nationalismus


Gemeinsam mit der Kirche in Indien geht MISEREOR mit der Fastenaktion 2018 der Frage nach, was wir gemeinsam tun können, damit immer mehr Menschen ein menschenwürdiges und gutes Leben leben können.

www.misereor.de/fastenaktion >

Geschrieben von:

Gast-Autorinnen und -Autoren im Misereor-Blog.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.